probably the same
header

Joghurtdiät 

Mit der Joghurtdiät kann man 2- 3 kg in 3 Tagen abnehmen und während 2 Wochen, diese sollte aber nicht öfter als 2 Mal im Monat wiederholt werden. Durch seine Eigenschaften, senkt das Joghurt den Kalorienwert und den Fettgehalt der Speisen.

So funktioniert die Joghurtdiät

Der Joghurt wird aus der Gärung der Milchbakterien gewonnen, er hat einen sehr hohen Nährwert und seine Milchsäurebakterien haben eine heilsame Wirkung auf unseren Körper.

Joghurtdiät Menü

Die Joghurtdiät besteht darin, täglich Fruchtjoghurts zu verspeisen, welche die Verdauung fördern. Der Süßstoff, sowie Kräutertees und Kaffee sind erlaubt.

Frühstück: Eine Tasse Kaffee oder Tee mit Süßstoff mit einem Löffel Kleie und einem mageren Naturjoghurt.

Am späten Vormittag: Ein Früchtejoghurt

Mittagessen: man hat die Wahl aus den folgenden Gerichten: * ein Teller gekochter Reis, zwei mit Champignons gefüllte Tomaten und kalorienarmer Käse * ein gegrilltes Lachsfilet oder im Ofen als Beilage gedünstetes Gemüse oder Ofenkartoffel * Grüner Salat, Tomaten, Mais und Erbsen * Als Nachtisch, eine Schale mit 2 mageren Naturjoghurts mit geschnittenen Erdbeeren und Trauben

Vesper: Ein mageres Naturjoghurt und ein Kräutertee

Abendbrot: Ein mageres Naturjoghurt mit Früchtestücken (Apfel, Birne, Pfirsiche..)

Nachteile der Joghurtdiät: Es geht um eine sehr einschränkende Diät, da sie nicht die täglichen, nötigen Kalorien zuführt. Der Gewichtsverlust beschränkt sich vor allem auf die Muskelmasse und den Wasserabbau, was den Jojo-Effekt begünstigt. Das verlorene Gewicht wird rasch wieder zurückgewonnen.

Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de